Einhaldenfestival 2020

Leider steht nun fest, auch das oberschwäbische Einhaldenfestival fällt den Regelungen in der Corona-Krise zum Opfer. Das bedauere ich sehr, ist es doch in den vergangenen Jahren für unsere Familie immer ein kultureller Start in die Sommerferien gewesen.

anbei der Link zu “Die Rente ist sicher” von Berta Epple hervorragend thematisch vertont

https://www.swr.de/swr1/bw/programm/berta-epple-rentenbescheid-100.html?fbclid=IwAR2745oU0DLX2P5fzSwBki5ekg-vOpsuu0_u7X53FHLOO0KaOUDOkHgmYbQ

April 2020 und der Run auf die Recyclinghöfe

DONAU 3 FM und die Südwestpresse berichten von Schlangen und vor den Ulmer Recyclinghöfen. Es können sich ja nur immer eine bestimmte Anzahl von Menschen auf dem Gelände aufhalten.

Den Ulmern fällt die Decke auf den Kopf. Sie misten aus. Wer kann es ihnen verdenken? Darauf kann man doch reagieren. Vielleicht sollte man die Abholmöglichkeiten erweitern. Dann würde sich so mancher den Weg zum Recyclinghof sparen.

Russische Medien in Deutschland – Unabhängiger Journalismus oder politisches Instrument?

Eine Veranstaltung der Friedrich-Naumann-Stiftung in Kooperation mit der Volkshochschule Ulm war am 21. Januar 2021

von rechts nach links, Dr. Susanne Spahn (Referentin), Anke Hillmann-Richter und Philipp Faustmann (Programm-Manager der Friedrich-Naumann-Stiftung), Leon Genelin (Vorsitzender der Julis)

Presslink: https://www.schwaebische.de/landkreis/alb-donau-kreis/ulm_artikel,-russische-medien-in-deutschland-propaganda-_arid,11172041.html

Veranstaltung der Friedrich-Naumann-Stiftung

Berufsbildung 4.0 – Fachkräfte für die digitalisierte Arbeit von morgen?

mit Dr. Jens Brandenburg MdB, Sprecher der FDP-Fraktion für Studium,
Susanne Schwaderer, Geschäftsbereichsleiterin, Bildungsakademie Ulm der Handwerkskammer Ulm
und Klaus Bass, Ausbilder, eva Heidenheim

am Mittwoch, 20.11. um 19:30 Uhr im Haus der Museumsgesellschaft, Neue Straße 85 (Eingang Kramgasse), 89073 Ulm

Wenn ich es zeitlich einrichten kann, bin ich morgen vor Ort.

Frauenforum und Frauenbüro in Ulm

Beide institutionalisierte Einrichtungen wurden vor 30 Jahren ins Leben gerufen. Ich freue mich auf die Geburtstagsfeier im November und bin gespannt auf das Programm:

  • Grußwort von Oberbürgermeister Gunter Czisch
  • Moderiertes Gespräch mit Sprecherinnen des FF und Leiterinnen FB “100 JahreFrauenwahlrecht, 70 Jahre Grundgesetz, 30 Jahre bewegen Frauen Ulm”
  • Kabarett Frauengold “Best of Gleichstellung!”

Karten gibt es im Frauenbüro. Infos zum Veranstaltungsort auf meiner Homepage unter Termine.